Nach oben
Jetzt das Video auf YouTube ansehen
WiFi und Anbieter für mobiles Internet in Neuseeland
Lisa | 29.04.2018

WiFi und Anbieter für mobiles Internet in Neuseeland

Ob Mails checken, WhatsApp schreiben oder ein YouTube Video hochladen - hier erfährst du, ob man in Neuseeland mit WiFi auskommt, welche Anbieter es für mobiles Internet gibt und was das Ganze kostet.

Welche Mobilfunkanbieter gibt es?

In Neuseeland gibt es drei große Netzbetreiber:

  • Spark
  • Vodafone
  • 2degrees

Außerdem gibt es noch ein paar weitere Anbieter, die aber kein eigenes Netz betreiben, sondern auf eines dieser drei zugreifen (ähnlich wie Congstar in Deutschland das Telekom Netz nutzt). Ein bekannter Anbieter ist Skinny, der über das Netz von Spark läuft.

nu

Welche Möglichkeiten gibt es, um online zu sein?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um auf deiner Rundreise durch Neuseeland online zu sein:

  • Öffentliches Wifi
  • Mobile Daten

Öffentliches Wifi

Öffentliches Wifi findest du zum Beispiel an Flughäfen, im Warehouse, bei PAK'nSAVE, in Cafés oder bei McDonald's.

Um mal gelegentlich deine eMails zu checken oder ne WhatsApp zu schreiben, reicht das sicherlich aus. Meistens sind diese Netze aber ziemlich überlastet, da sie natürlich von vielen Leuten genutzt werden.

Gleiches gilt auch für das Internet auf Campingplätzen. Man freut sich beim Check-In über kostenloses Wifi. Dieses ist aber meist so langsam, dass man eh nichts damit anfangen kann oder das Volumen ist ziemlich schnell aufgebraucht.

Wifi Coupon Campingplatz

Es gibt auf manchen Campingplätzen Datenvolumen fürs Internet zu kaufen, womit wir sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen gemacht haben. Die Angebote variieren natürlich von Campingplatz zu Campingplatz. Des öfteren konnte man z.B. 5 GB Datenvolumen für 9 NZD kaufen.

Für etwas zuverlässigeres Wifi können wir dir Bibliotheken empfehlen. Wir haben einige Regentage z.B. in der Bibliothek von Hokitika (Westküste, Südinsel) verbracht. Die Internetverbindung war schnell und stabil und es gab super viele Plätze zum Sitzen (inkl. Stromanschluss).

Mobile Daten über Travel SIM

Die Travel SIM ist von Vodafone und man bekommt sie direkt am Flughafen oder auch in den Visitor Centern.

Die SIM-Karte ist direkt dabei und man muss sie nicht noch extra kaufen. Man bricht sich einfach die Größe heraus, die man für sein Handy braucht.

Travel SIM Vodavone

Das ist unserer Meinung nach die einfachste, wenn auch nicht die günstigste Variante für eine Neuseeland SIM-Karte.

Es gibt 3 Tarife für 29, 49 oder 99 NZD mit jeweils Datenvolumen, Freiminuten und Frei-SMS. Am attraktivsten daran sind wohl die Freiminuten in dein Heimatland.

Kategorie Vodafone Travel SIM Vodafone Travel SIM Vodafone Travel SIM
Preis 29 NZD 49 NZD 99 NZD
Daten 1 GB 3 GB 8 GB
Anrufe 200 Min inkl. DE 200 Min inkl. DE Unl. NZ, 200 Min. DE
SMS 200 inkl. DE 200 inkl. DE Unl. NZ, 200 DE
Sonstiges gilt 30 Tage gilt 60 Tage gilt 60 Tage

Hinweis:
Die Travel SIM gilt nur für 30 bzw. für 60 Tage. Nach Verbrauch der Inklusivdaten/Minuten/SMS ist der Tarif ziemlich teuer.

Mobile Daten über Prepaid SIM-Karten

Du kannst natürlich deine SIM-Karte aus Deutschland über Roaming benutzen, das empfehlen wir aber auf keinen Fall, da dies sehr teuer werden kann. Prepaid SIM-Karten bekommst du in Neuseeland entweder direkt am Flughafen oder in Supermärkten.

Skinny SIM Supermarkt

Hinweis:
Zum Aktivieren der SIM-Karte muss man auf eine Webseite (steht auf der Verpackung der SIM-Karte) gehen, die man schon vor der Aktivierung von der neuen SIM-Karte aus aufrufen kann. Alternativ kannst du auch anrufen.

Welche Prepaid SIM-Karte ist die richtige für dich?

Wie weiter oben bereits erwähnt, gibt es verschiedene Mobilfunk-Anbieter. Wenn du dir jetzt die Frage stellst, welchen du auswählen sollst, lies gerne weiter. Natürlich kommt es auf deine Anforderungen an.

Am besten schaust du dir die folgenden 4 bzw. 5 Punkte an und kannst dementsprechend die Tarife vergleichen.

  • Verfügbare Daten
  • Anrufe
  • SMS
  • Preis
  • Rollover

Wenn du länger als 1 Monat bleibst, ist auch der letzte Punkt der Liste interessant. Die ungenutzen Daten verfallen nicht, sondern addieren sich Monat für Monat auf. In der nachfolgenden Tabelle haben wir dir mal die Tarife mit ca. 2 GB Datenvolumen verglichen.

Kategorie Spark Vodafone 2degrees Skinny
Daten 2 GB 2 GB 2,5 GB 2,5 GB
Anrufe 300 Min. 300 Min. Unl. 2degree,
200 NZ/AUS
Unl. Skinny,
300 NZ/AUS
SMS Unl. NZ Unl. NZ Unl. NZ/AUS Unl. NZ/AUS
Preis 29 NZD 29 NZD 29 NZD 26 NZD
Rollover 3,5 GB,
500 Min
3,5 GB,
500 Min
Unl. bis zu 1 Jahr Unl. bis zu 1 Jahr

Du siehst, da gibt es keine so großen Unterschiede und man kann dabei nicht viel falsch machen. Natürlich gibt es auch noch Tarife mit größerem Volumen, die aber auch entsprechend teurer sind. Alle weiteren Tarife kannst du dir auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter anschauen:

Hinweis:
Spark hat außerdem Hotspots im ganzen Land verteilt, an denen du täglich 1 GB Datenvolumen kostenlos zur Verfügung hast. Wir haben die Geschwindigkeit und Stabilität der Verbindung in Auckland mal getestet. Die Verbindung war total lahm und somit kein Pluspunkt für uns. Außerdem gibt es manchmal noch zusätzlich 1 GB / Monat "Socializer" Daten. Diese kannst du aber nur über die Facebook, Twitter und Spotify Apps deines Handys nutzen.

Welchen Anbieter und Tarif haben wir gewählt?

Wenn du länger in Neuseeland bleibst und auch ein bisschen mehr Volumen benötigst, ist vielleicht die Lösung, die wir gewählt haben auch für dich was:

  • Skinny Direct

Hier musst du die SIM-Karte online bestellen und bekommst diese per Post zugesendet (Ist idR am nächsten oder übernächsten Werktag da). Skinny Direct ist ein reiner Online Anbieter und es gibt keine Geschäfte vor Ort. Der Kontakt läuft ausschließlich über eMail oder Chat.

eMail Skinny Direct

Hier bekommst du Datenvolumen und jeweils unbegrenzte Freiminuten und SMS. Das beste ist der Rollover - solange du einen aktiven Rollover-Tarif hast, gibt es hier keine Begrenzung.

Kategorie Skinny Direct Skinny Direct Skinny Direct
Preis 35 NZD 50 NZD 65 NZD
Daten 4 GB 12 GB 25 GB
Anrufe Unl. NZ/AUS Unl. NZ/AUS Unl. NZ/AUS
SMS Unl. NZ/AUS Unl. NZ/AUS Unl. NZ/AUS
Rollover Unl. bis zu 1 Jahr Unl. bis zu 1 Jahr Unl. bis zu 1 Jahr
Sonstiges Spark Netzwerk, nur online, SIM per Post Spark Netzwerk, nur online, SIM per Post Spark Netzwerk, nur online, SIM per Post

Hinweis:
Dein Rollover Tarif erneuert sich automatisch nach 30 Tagen.

Skinny SMS Renewal

Hinweis:
Sobald du deinen Tarif kündigst werden dein Datenvolumen, Freiminuten und SMS sofort eingefroren - nicht erst am Ende des 30-Tage-Zeitraums. Kündige also am besten so spät wie möglich. Wir haben z.B. erst gekündigt, als wir schon im nächsten Land waren. Das geht ganz einfach online.

Hinweis:
Wir haben uns übrigens nur eine SIM-Karte besorgt. Wir haben beide eine deutsche Prepaid SIM-Karte von AldiTalk, auf der wir unter unserer deutschen Nummer erreichbar sind (z.B. für Banken etc.). Ben hat ein Dual-SIM Handy (Huawei P10 Lite) (*). Die ausländische SIM-Karte kommt also in den zweiten Slot seines Handys. Wenn ich online sein möchte, macht er mir einfach einen Hotspot. Der einzige Nachteil ist, dass dieser ganz schön Akku frisst.

Wollt ihr euch auch eine SIM-Karte für Neuseeland holen?

Welchen Anbieter ist bei euch in der engeren Auswahl?

Wenn ihr schonmal in Neuseeland gewesen seid: Welchen Anbieter und Tarif habt ihr gewählt?

Reist ihr mit mehreren Personen? Holt sich jeder eine eigene SIM-Karte oder nutzt ihr die Möglichkeit mit dem Hotspot?

Per Facebook teilen
Per Twitter teilen
Per WhatsApp teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Jetzt das Video auf YouTube ansehen
Suchst du etwas Bestimmtes?

Deine Plattform für Reiseinspiration