Nach oben

Ecuador

Drohnengesetze in Ecuador
Lisa | 11.08.2018

Drohnengesetze in Ecuador

Hier erfährst du, ob und unter welchen Voraussetzungen du deine Drohne in Ecuador fliegen lassen kannst und ob du sie verzollen musst.

Allgemeine Drohnenbestimmungen

Generell ist es in Ecuador erlaubt, eine Drohne fliegen zu lassen. Die allgemeinen Regelungen, die dabei zu beachten sind, kann man beim General Directorate of Civil Aviation of Ecuador (GDCAE) (auf Spanisch) nachlesen.

Zollbestimmungen für Drohnen

Drohnen dürfen nur bis zu einem Wert von bis zu 500 USD ohne Einfuhrgebühren nach Ecuador mitgebracht werden. Eine Drohne mit einem höheren Wert (Neupreis) wird mit bis zu 35 % versteuert. Ich habe keine zuverlässige Quelle gefunden, die Auskunft darüber gibt, ob man diese Gebühr wieder zurückerstattet bekommt, sobald man das Land mit der Drohne wieder verlässt.

Deswegen haben wir einfach selbst nachgefragt... Sobald ich eine Rückmeldung von der Zollbehörde in Ecuador bekomme, werde ich die Antwort hier veröffentlichen.

Hinweis:
Die nun genannten Punkte sind frei übersetzt. Spanisch ist nicht meine Muttersprache 😉 Außerdem auch hier nochmal der Hinweis darauf, dass sich die Gesetze relativ kurzfristig ändern können. Diese Regelungen sind vom 17.09.2015.

Operationen in der Nähe eines Flugplatzes

  • Das Fliegen im kontrollierten Luftraum ist verboten.
  • In einem Umkreis von 9 km um einen Flugplatz ist das Fliegen verboten.

Maximale Flughöhe

  • Man darf nicht höher als 400 Fuß (122 Meter) fliegen.

Flugzeiten

  • Man darf nur in der Zeit zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang fliegen.
  • Man darf nur fliegen, wenn Sichtflug möglich ist - also muss der Himmel frei von Wolken, Nebel, Niederschlag oder anderen Bedingungen, die den ständigen Sichtkontakt zur Drohne hindern, sein.

Verantwortung

  • Die Person, die die Drohne fliegen lässt, ist für die komplette Dauer der Operation verantwortlich.

Physische Verfassung des Operators

  • Man darf nicht bei Müdigkeit fliegen...
  • ...und auch nicht unter Einfluss von Alkohol oer sonstigen Drogen, die das Bewusstsein beeinträchtigen können.

Automatisierungsfunktionen

  • Automatische Flugfunktionen dürfen nur genutzt werden, wenn man jederzeit manuell in die Operation eingreifen kann.

Einschränkungen

  • Die vom Hersteller festgelegten Betriebsbeschränkungen sind zu beachten.

Versicherung

  • Der Eigentümer der Drohne ist verpflichtet, auf Schäden die Dritten entstanden sind, zu reagieren.
  • Eine Haftpflichtversicherung muss ab einem Gewicht von 2 kg abgeschlossen werden.

Alle Aspekte, die in dieser Entschließung nicht berücksichtigt werden, werden von der zivilen Luftfahrtbehörde analysiert und gelöst.

Per Facebook teilen
Per Twitter teilen
Per WhatsApp teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Neu bei Instagram

Noch keine Fotos vorhanden

Neu bei YouTube
Weltreise - Kategorien
Gefühle
Planung
Equipment
Kosten
Suchst du etwas Bestimmtes?

Deine Plattform für Reiseinspiration