Nach oben

Planung

Kostenlose Kreditkarten für Reisen – ein Vergleich der Anbieter
Lisa | 29.04.2018

Kostenlose Kreditkarten für Reisen – ein Vergleich der Anbieter

Ohne Geld ist man leider auch auf einer Weltreise aufgeschmissen. In diesem Artikel empfehlen wir dir Kreditkarten für deine Weltreise oder deinen nächsten Urlaub.

Warum brauchst du eigentlich eine Kreditkarte für deine Weltreise?

Eine Kreditkarte bringt den Vorteil, dass man weltweit Bargeld abheben sowie bargeldlos bezahlen kann.

Manche Bankautomaten außerhalb von Europa akzeptieren zwar auch EC-Karten (seit 2008: Girocard), allerdings berechnen die Banken dafür meist eine (hohe) Gebühr. Hierbei kommt es auch darauf an, ob es sich um eine Maestro oder eine V PAY Girocard handelt. Mit einer Girocard mit Maestro Symbol solltest du theoretisch weltweit an Bankautomaten Bargeld abheben können. Mastercard schreibt auf seiner Webseite: "Die Maestro Karte wird weltweit überall akzeptiert, wo Sie das Maestro Logo sehen (...)" Mit einer V PAY Girocard funktioniert dies nicht unbedingt in allen Ländern. Auf der Webseite von Visa heißt es: "Mit V PAY kann in ganz Europa und oft auch weltweit im Handel bezahlt und Bargeld am Automaten abgehoben werden."

Am Schalter bekommst du Bargeld im außereuropäischen Ausland zur Not auch eher mit deiner Kreditkarte und deinem Reisepass als mit einer Girocard.

Tipps zur Auswahl der Kreditkarte für deine Weltreise

Googelt man nach "Kreditkartenvergleich" oder "Kreditkarten für eine (Welt)Reise", findet man unzählige Vergleiche und Anbieter. Wir haben wieder fleißig recherchiert und unseren eigenen Kreditkartenvergleich gemacht. Vorab möchten wir dir aber ein paar Begriffe erklären, die bei der Auswahl der richtigen Kreditkarte für dich wichtig sind.

Kartentyp

Die bekanntesten Kreditkarten-Gesellschaften sind wohl Visa und Mastercard. Außerdem gibt es noch Karten von American Express oder Diners Club. Visa und Mastercard haben weltweit ungefähr gleich hohe Akzeptanz. 

Muss man zusätzlich ein Girokonto eröffnen?

Bei manchen Anbietern ist es erforderlich, dass man ein Girokonto bei der Bank eröffnet bzw. eines besitzt (beispielsweise bei DKB oder Consorsbank).

Jahresgebühr

Teilweise muss man für Kreditkarten eine Jahresgebühr zahlen. In unserem Vergleich findest du allerdings nur Kreditkarten ohne jährliche Gebühren.

Zusatzkarte

Reist du mit deinem Partner ist eine Zusatzkarte ziemlich praktisch. Sollte deine Kreditkarte aus welchen Gründen auch immer mal nicht funktionieren, habt ihr immer noch ein Backup dabei.

Gebühr für Bargeldabhebungen

Manche Kreditkartenanbieter erheben eine Gebühr für Bargeldabhebungen. Diese entsteht dann oftmals nur für Abhebungen im europäischen Ausland.

Gebühr für Kartenzahlungen

Manche Kreditkartenanbieter erheben eine Gebühr für Kartenzahlungen. Diese entsteht dann oftmals nur für Kartenzahlungen in Fremdwährung.

Fremdgebühren

Manche Automatenbetreiber erheben zusätzlich eine Gebühr für die Nutzung des Bankautomaten. Wir haben dies beispielsweise in Thailand und den USA erlebt. Auch in Australien mussten wir teilweise eine geringe Gebühr zahlen. Manche Kreditkartenanbieter erstatten diese Gebühren auf Anfrage.

Kreditrahmen

Der Betrag, über den du mit deiner Kreditkarte monatlich verfügen kannst. Dieser variiert je nach deiner Bonität. Bei manchen Kreditkartenanbietern kannst du deinen Kreditrahmen durch die Überweisung von Guthaben erhöhen.

Abrechnung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie deine Kreditkartenzahlungen abgerechnet werden. Dies kann zum Beispiel durch Abzug eines hinterlegten Girokontos erfolgen oder durch Überweisung auf das Kreditkartenkonto.

Sicherheitsverfahren

Sicherheitsverfahren werden bei Online Kreditkartentransaktionen eingesetzt. Die gängigen Sicherheitsverfahren sind Verified by Visa sowie Mastercard Secure Code.

TAN-Verfahren

Es gibt verschiedene TAN-Verfahren, die bei Online Kreditkartentransaktionen eingesetzt werden. Diese wird beispielsweise für Überweisungen vom Girokonto, aber auch für Änderungen deiner Benutzerdaten benötigt. Die gängigen Verfahren sind unter anderem die TAN-Liste, Mobile TAN, Photo TAN oder die Nutzung eines TAN Generators.

Limit für Bargeldabhebungen

Die Kreditkartenanbieter setzen ein Limit für Bargeldabhebungen pro Tag oder auch pro Woche. Auf Nachfrage kannst du dieses Limit (vorübergehend) anpassen lassen. Außerdem gibt es bei manchen Kreditkartenanbietern einen Mindestbetrag pro Bargeldabhebung.

Beantragung

Die Beantragung einer Kreditkarte einer Direktbank erfolgt entweder über das post-Ident (Identitätsprüfung über die Deutsche post) oder über das Video-Ident Verfahren (Identifizierung über Video Chat). 

Welche Kreditkarten benutzen wir?

Wir benutzen aktuell die Kreditkarten von vier verschiedenen Anbietern:

Wir sind bisher mit allen Anbietern sehr zufrieden und hatten zum Glück noch keine Probleme. Mit diesen Kreditkarten haben wir sowohl Visa als auch Mastercard und im Falle eines Verlusts auch noch eine Backup-Karte. Die Besonderheiten der jeweiligen von uns genutzten Kreditkarten haben wir dir nochmal zusammengefasst.

HINWEIS: Auf unserer Webseite kannst du sogenannte Affiliate Links für Produkte, die wir empfehlen, finden. Diese erkennst du an dem Sternchen (*) hinter dem Link. Wenn du über einen solchen Link z.B. ein Produkt bei Amazon kaufst, oder eine Kreditkarte beantragst, bekommen wir eine kleine Provision. Dich "kostet" diese Unterstützung nicht mehr als den Klick auf diesen Link - der Preis für das jeweilige Produkt bleibt gleich.

Santander: Aufgepasst beim Ausgleich des Kreditkartensaldos

Die Begleichung des Kreditkartensaldos erfolgt über die Abbuchung von einem beim Antrag angegebenen Girokonto. Dabei müsst ihr beachten (im Kreditkartenantrag wird darauf hingewiesen), dass nur 5 % des Gesamtbetrags des monatlichen Rechnungsbetrags bzw. mindestens 25 EUR abgebucht werden. Als wir die Kreditkarte beantragt haben, gab es noch die Möglichkeit, diesen Satz zu streichen und auf eine 100 % Abbuchung umzustellen. Diese Möglichkeit gibt es leider aktuell nicht mehr und es fallen hohe Sollzinsen (> 13 %) an, wenn ihr den Restbetrag nicht selbst ausgleicht. Ihr habt aber 2 Möglichkeiten, um diesen hohe Sollzinsen zu vermeiden.

  1. Differenzbetrag zu den 5 % bzw. 25 EUR automatischer Abbuchung direkt nach Erhalt der Abrechnung selbst auf euer Kreditkartenkonto überweisen. Den genauen Betrag könnt ihr euch einfach selbst anhand der Kreditkartenabrechnung ausrechnen.
  2. Kreditkartenkonto im Guthaben führen, indem ihr einfach Geld von eurem Girokonto auf euer Kreditkartenkonto überweist. Die Höhe des Saldos könnt ihr jederzeit im Online Banking nachschauen.

Santander 1PlusCard

DKB: Unterschiede zwischen Standardleistungen und Leistungen für Aktivkunden

Die DKB unterscheidet mittlerweile zwischen Leistungen für Aktivkunden und Standardleistungen. Aktivkunde ist man bei einem Geldeingang von mindestens 700 EUR / Monat. Einen Vergleich der Leistungen des DKB-Cash-Kontos findest du auf der Homepage der DKB. Der gravierendste Unterschied ist unseres Erachtens nach die Gebühr von 1,75 % vom Umsatz für Bargeldabhebungen und Zahlungen außerhalb der EU.

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto mit Kreditkarte

Advanzia: Zinsen bei Bargeldabhebungen

Auch wenn für Bargeldabhebungen innerhalb und außerhalb der EU keine Gebühren anfallen, fallen dennoch Zinsen ab dem jeweiligen Transaktionsdatum an. Das bedeutet im Klartext, dass vom Tag des Geldabhebens bis zur nächsten Abrechnung Gebühren für das abgehobene Bargeld fällig sind. Der Zinssatz beträgt aktuell 1,73 % / Monat. Die Advanzia beschreibt dies in ihren FAQs (Punkt III. 9) folgendermaßen: "Bei Bargeldabhebungen hingegen fallen Zinsen ab dem Transaktionsdatum an. Beispielsweise kosten 100 Euro Bargeld etwa 0,06 Euro pro Tag oder 1,73 Euro pro Monat."

Gebührenfreie MasterCard Gold Bestellen!

Consorsbank: Gebühren für Bargeldabhebungen und Zahlungen im Ausland

Leider hat die Consorsbank ihre Leistungen in Bezug auf Bargeldabhebungen im Ausland ab 1. August 2017 geändert. Vorher hat die Gebühr für eine Zahlung in Fremdwährung zwar auch schon 1,75 % des Umsatzes betragen, aber die Bargeldabhebungen im Ausland waren kostenlos. Dennoch sind wir mit dem Service der Consorsbank was das Girokonto und die Nutzung der Kreditkarte in Deutschland angeht sehr zufrieden. Außerdem ist das Online Banking sehr übersichtlich gestaltet.

Vergleich von Kreditkarten für eine Weltreise

In dieser Tabelle findest du einen Vergleich der Kreditkartenanbieter, die wir uns für unsere Weltreise angeschaut haben (Stand 31. August 2017). Wir stellen dir neben den von uns selbst aktuell genutzten Kreditkarten außerdem noch die der Norisbank vor, da diese eine zusätzliche Möglichkeit für eine Mastercard darstellt.

  Santander DKB Advanzia Consorsbank Norisbank
Kartentyp  Visa  Visa  Mastercard  Visa  Mastercard
Eröffnung eines Girokontos beim Anbieter notwendig  nein  ja  nein  ja  ja, muss monatlichen Geldeingang aufweisen
Jahresgebühren Kreditkarte / Kontoführungsgebühren  keine Gebühr  keine Gebühr  keine Gebühr  keine Gebühr  keine Gebühr
Zusatzkarte  keine Gebühr  keine Gebühr  separater Antrag für eigene Karte  keine Gebühr  keine Angaben gefunden
Abhebungen im EUR-Raum  kostenlos  kostenlos  kostenlos (!)4  kostenlos  2,5 %, min. 6 EUR
Abhebungen in Fremdwährung  kostenlos  kostenlos (AK)
 1,75 % vom Umsatz (S)
 kostenlos (!)4  1,75 % des Umsatzes  kostenlos
Kartenzahlung im EUR-Raum  kostenlos  kostenlos  kostenlos  kostenlos  kostenlos
Kartenzahlung in Fremdwährung  kostenlos  kostenlos (AK)3
 1,75 % vom Umsatz (S)
 kostenlos  1,75 % des Umsatzes  1,75 % des Umsatzes
Erstattung der Fremdgebühren  ja (auf Antrag)1  nein  nein  nein  nein
Kreditrahmen durch Überweisung von Guthaben erhöhen  ja  ja  nein  nein  nein
Saldo begleichen durch  Abbuchung von einem beim Antrag angegebenen Girokonto (5 % des Saldos, min. 25 EUR) (!)2  Abbuchung vom DKB-Cash Girokonto  Überweisung auf Kreditkartenkonto   direkte Abbuchung vom Girokonto (kein richtiger Kredit)  Abbuchung vom norisbank Girokonto
Sicherheitsverfahren  Verified by Visa (bereits eingerichtet)   Verified by Visa (man muss sich einmalig registrieren)  Mastercard SecureCode (bereits eingerichtet)  Verified by Visa (bereits eingerichtet)  Mastercard SecureCode (man muss sich einmalig registrieren)
TAN-Verfahren  iTAN-Liste, mobile TAN  TAN2go, chipTAN  mobileTAN für online Bezahlungen  mobile TAN, TAN-Generator  photoTAN, mobileTAN
Limit für Bargeldabhebungen  300 EUR / Tag  min. 50 EUR / Abhebung
1.000 EUR / Tag
 1.000 EUR / Tag  1.000 EUR / Tag  1.000 EUR / Tag
Beantragung  post-Ident  post-Ident, Video-Ident  Online, post-Ident nur, wenn kein eigenes Girokonto existiert, von dem die Überweisung getätigt wird  post-Ident   post-Ident, Video-Ident
Preis- und Leistungsverzeichnis  Link  Link  Link  Link  Link
Online Antrag  1plus Visa Card (*)  DKB-Cash Konto mit Visa Card (*)  Gebührenfrei Mastercard Gold (*)  Girokonto und Visa Card  norisbank Mastercard (*)
(S) = Standardleistungen; (AK) = Aktivkunden
1 Möglichst direkt nach Erhalt der Abrechnung per Mail an karteninhaberservice@santander.de; 2 Siehe Besonderheiten beim Ausgleich der Santander Kreditkartenabrechnung; 3 Ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75% des Umsatzes für den Einsatz der DKB-VISA-Card von (Mit-)Kontoinhabern wird zunächst der Kreditkarte belastet und spätestens zum Anfang des Folgemonats auf dem Abrechnungskonto der DKB-VISA-Card erstattet. 4 Bei Bargeldabhebungen fallen ab dem Transaktionstag Zinsen an.

Unser Fazit des Kreditkartenvergleichs

Wie immer im Leben gibt es Vor- und Nachteile. So auch bei den verschiedenen Kreditkarten Angeboten. Wir finden, dass sich bis auf das Angebot der Consorsbank (höchstens als Backup) alle Kreditkarten für eine Weltreise eignen. Die Besonderheiten bei den jeweiligen Anbietern, die wir aktuell nutzen, haben wir dir weiter oben ja schon dargestellt. Unsere Empfehlung ist es aber, Kreditkarten von verschiedenen Anbietern mitzunehmen und hierbei möglichst darauf zu achten, dass du sowohl eine Visa als auch eine Mastercard dabei hast, um eine höchstmögliche Akzeptanz zu erreichen.

Umgang mit Geld auf einer Weltreise: Tipps für unterwegs

  • Bargeld möglichst direkt bei einem Automaten innerhalb einer Bankfiliale abheben, um das Skimming Risiko zu verringern (diese sind je nach Land sogar von Security-Personal überwacht). Trotzdem sollte man auch hier die Automaten auf etwaige Manipulationen überprüfen.
  • Drucke dir eine Quittung deiner Barabhebung aus bzw. lass dir eine Quittung bei Kreditkartenzahlung geben, damit du alle Transaktionen nachvollziehen und belegen kannst. Außerdem erstatten manche Banken die Fremdgebühren und fordern evtl. hierfür einen Beleg an.
  • Schleppe möglichst nicht zu viel Bargeld mit dir herum.
  • Nimm mehrere Kreditkarten mit und bewahre diese an verschiedenen Stellen auf (z.B. Rucksack und Geldbörse).
  • Geldbörse mit "Dummy"-Karten und geringem Bargeld dabei haben, falls man überfallen wird.
  • Sperrnummern der Anbieter griffbereit vermerken, falls deine Karte geklaut wird oder du sie verlierst.
  • PIN Nummern nicht sichtbar vermerken 😉

Welche Kreditkarte(n) nutzt du auf deinen Reisen?

Nutzt du verschiedene Karten zum Geldabheben und Bezahlen?

Bist du auch Kunde bei einer Direktbank?

Per Facebook teilen
Per Twitter teilen
Per WhatsApp teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Neu bei Instagram

Noch keine Fotos vorhanden

Neu bei YouTube
Weltreise - Kategorien
Gefühle
Planung
Equipment
Kosten
Suchst du etwas Bestimmtes?

Deine Plattform für Reiseinspiration