Nach oben
Jetzt das Video auf YouTube ansehen
Beste Apps für deine Neuseeland Rundreise
Lisa | 29.04.2018

Beste Apps für deine Neuseeland Rundreise

Was sind die besten Apps für deine Rundreise durch Neuseeland? In diesem Beitrag stellen wir dir unsere Empfehlungen für die Navigation auf deinem Roadtrip, für die Campingplatzsuche und weitere Apps vor.

Navigation

Für die Navigation nutzen wir

  • Maps.Me und
  • Google Maps.

Der Vorteil bei Maps.Me ist, dass man Karten von kompletten Ländern (oder auch Bereichen) runterladen und dann offline benutzen kann. Man kann hier auch seine eigenen Punkte eintragen oder aus Google Maps importieren.

Außerdem benutzen wir die Google Maps Offline Karten, weil wir die Navigation besser finden und hier wesentlich mehr Punkte voreingetragen sind (Supermärkte, Tankstellen, Banken, etc.).

Neuseeland ist so klein, dass man mit knapp 600 MB Kartendaten das gesamte Land runterladen kann. Allerdings muss man die Karten nach spätestens 30 Tagen aktualisieren, da man sie sonst nicht mehr benutzen kann.

Camping

Es gibt einige Apps, die dir Campingplätze in Neuseeland anzeigen. Wir haben vier Apps installiert:

  • WikiCamps
  • CamperMate
  • Rankers
  • Campable

Alle Apps bis auf WikiCamps sind kostenlos, wobei uns diese App am besten gefallen hat und sich die geringe Kaufgebühr von ca. 2 EUR unserer Ansicht nach lohnt. Von ein paar Kiwis haben wir gehört, dass sie lieber CamperMate nutzen.

Auch hier kannst du die Karten, Beschreibungen und Bewertungen runterladen und offline nutzen. Für jeden Campground gibt es eine Übersichtsseite mit Kontaktdaten und welche Ausstattung er hat. Es gibt Bewertungen und Preise sowie Fotos.

Hinweis:
Die Bewertungen sind sehr subjektiv und die Preisinfos möglicherweise nicht mehr ganz aktuell oder schlichtweg falsch. Die Kommentare können als erster Anhaltspunkt dienen, aber macht euch am besten euren eigenen Eindruck. Wir waren schon auf Campingplätzen mit einer 5-Sterne Bewertung, wo es noch nicht einmal Seife auf dem Klo gab. Andererseits waren wir schon auf schlechter bewerteten Plätzen, die uns super gefallen haben. Da kommt es halt auf so viele Faktoren an.

Man kann nach Anforderungen filtern z.B. ob Toiletten oder Duschen vorhanden sein sollen oder man sucht nach kostenlosen Campingplätzen.

Übernachtung

Wenn wir mal nicht auf Campingplätzen schlafen wollen, benutzen wir AirBnB oder Booking. Diese Plattformen kennt wahrscheinlich jeder von euch und wir brauchen nicht viel dazu zu sagen. Wir haben AirBnB mehrmals genutzt und super schöne Tage bei Kiwi Familien verbracht. An Weihnachten und Silvester wollten wir nämlich nicht auf dem Campingplatz schlafen.

AirBnB Auckland Beispiel

Wenn du noch nicht bei AirBnB angemeldet bist und es gerne mal nutzen möchtest, kannst du dich über unseren Partnerlink anmelden (*). Damit bekommst du sogar 30 € Reiseguthaben für deine erste Reise über 65 € und wir bekommen 15 € für unsere nächste Übernachtung.

Wenn du lieber in einem Hotel schlafen möchtest, ist Booking.com eine gute Wahl. Bei Booking.com findest du super viele Unterkünfte (*). Wir würden uns sehr freuen, wenn du über unseren Partnerlink buchst und uns so ein kleines Dankeschön für unsere Infos hinterlässt 🙂 Es kostet dich keinen Cent mehr, aber wir bekommen eine kleine Provision.

Unterhaltung/Weiterbildung

Wir lieben Hörbücher! Aktuell sind die Bücher von Lincoln Rhyme und Amilia Sachs unsere Lieblingsserie von Jeffery Deaver. Wenn du dich über unseren Partnerlink bei Audible anmeldest (*), bekommst du 3 Monate lang ein Hörbuch zum halben Preis (4,95 EUR pro Monat). Nach den 3 Monaten kannst du das Abo ganz einfach online wieder kündigen. Solltest du nicht kündigen wollen, wird das Abo für 9,95 EUR pro Monat fortgesetzt. Man kann sich die Hörbücher auch runterladen und offline hören. Das ist gerade auf einem Roadtrip in Neuseeland super praktisch, da der Radioempfang nicht überall so toll ist.

Podcasts hören wir auch sehr gerne. Ich mag aktuell vor allem Andrea Morgenstern - Soul Flow und Laura Malina Seiler - Happy, Holy and Confident zu den Themen Achtsamkeit, Persönlichkeitsentwicklung etc.

Entweder man mag es, oder man hasst es: Sudoku.

Bei Udemy schauen wir uns gerne Tutorials für Premiere Pro und After Effects an. Das sind die Programme, mit denen wir unsere Videos schneiden. Auch die meisten Lehr-Videos von Udemy kann man sich runterladen und offline anschauen.

Udemy Meine Kurse

Sonstiges

Google Übersetzer für einzelne Vokabeln, die einem mal nicht einfallen. Man kann die Wörterbücher runterladen und offline nutzen.

MetService (Neuseeland) und Wunderground (weltweit) für die Wettervorhersage.

Currency Converter zur Umrechnung von NZD in EUR oder umgekehrt.

Welche Apps nutzt du auf Reisen und speziell auf Roadtrips? Vor allem würde uns die Navigation interessieren.

Welche Podcasts hörst du gerne?

Fallen dir weitere nützliche Apps ein?

Per Facebook teilen
Per Twitter teilen
Per WhatsApp teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Jetzt das Video auf YouTube ansehen
Suchst du etwas Bestimmtes?

Deine Plattform für Reiseinspiration