Nach oben

Gefühlswelt

Reaktionen auf unsere Weltreise
Lisa | 03.09.2017

Reaktionen auf unsere Weltreise

Eine Weltreise macht doch gefühlt gerade jeder! Denkst du, weil du dich aktuell damit beschäftigst. In unserem direkten Bekanntenkreis hat diesen Schritt bisher noch niemand gewagt. Erfahre hier, wie unser Umfeld auf unser Vorhaben reagiert hat.

Wem haben wir wann von unserer Weltreise erzählt?

Nachdem Ben und ich den Entschluss zu unserer Weltreise gefasst hatten, haben wir zuerst unseren engsten Freunden und unseren Familien davon erzählt. Nach und nach erzählten wir dann auch immer mehr Leuten davon. Aber anfangs wussten wir ja das genaue Abreisedatum noch gar nicht. Wir wollten die Idee erstmal reifen lassen und uns später mit den Details beschäftigen. Problematisch war dabei, dass wir auch ein bisschen aufpassen mussten, wer genau von unseren Plänen etwas mitbekommt. Unser Freundeskreis beinhaltet nämlich auch Kollegen von der Arbeit. Es wäre sicher nicht gut angekommen, wenn unsere Chefs durch einen blöden Zufall von unserer Weltreise erfahren hätten. 

Das war auch ein Grund dafür, warum wir unsere Arbeitgeber so früh informiert haben. Wir wollten uns einfach nicht mehr verstellen oder gar Angst haben, dass wir uns aus Versehen verplappern. Also haben wir relativ früh die Karten auf den Tisch gelegt. So konnten wir ohne Probleme offen über unsere Pläne sprechen. Du glaubst nicht, wie schnell der Flurfunk in einem Unternehmen arbeitet. Wie oft wurde ich angesprochen: „Lisa, ich hab gehört du gehst auf große Reise?“

Je weiter fortgeschritten unsere Pläne dann waren und je näher der Tag der Abreise rückte, desto öfter stand das Thema Weltreise in vielen Gesprächen mit den verschiedensten Leuten im Mittelpunkt. Sei es beim Zahnarzt, in der Apotheke, bei der Krankengymnastik oder natürlich bei Treffen mit Freunden und bei Familienfesten. Ja sogar der Narkosearzt für meine Fuß-OP vier Monate vor Abreise fand das Thema interessant (ich musste ihm beim Anamnese-Gespräch von meiner Tollwut-Impfung erzählen). So wurde ich von den OP-Schwestern mit den Worten „Ach, Frau Kühn, Sie sind das doch die auf Weltreise geht, oder?“ zur Operation begrüßt.

Wir hatten also fortan immer ein Gesprächsthema 😉 Wenn man sich online mit den Themen Weltreise, digitales Nomadentum und Minimalismus beschäftigt, hat man das Gefühl, dass jeder zweite morgen eine Weltreise startet oder schon längst eine gemacht hat. Im „richtigen Leben“ in unserem direkten Bekanntenkreis haben wir davon vorher aber noch nichts mitbekommen.

Welche Reaktionen gab es auf unsere Weltreise und wie gehen wir damit um?

Wir haben dir hier ja schon über die 5 häufigsten Reaktionen auf unsere große Verkündung berichtet. Und weil wir diese Aussagen auch so oft gehört haben schreibe ich sie hier auch nochmal auf:

  • Was? Eine Weltreise? Ihr seid ja mutig! Das würde ich auch gerne machen, aber ich würde mich das nie trauen.
  • Und was ist mit euren Jobs? Wie wollt ihr denn Geld verdienen?
  • Kommt ihr dann überhaupt irgendwann wieder zurück?
  • Was wollt ihr denn dann machen, wenn ihr wieder zurückkommt?
  • Wo wollt ihr denn überall hin? Einmal komplett um die ganze Welt?

Es ist wirklich interessant die Reaktionen zu beobachten und mit der Zeit wussten Ben und ich meist schon vorher, wer welchen Satz sagen wird. 

Die Interessierten

Man merkt relativ schnell, wer sich tatsächlich für deine Geschichte interessiert. Die Fragen bleiben nicht beim oberflächlichen Wann und Wie lange sondern beinhalten oft ein Warum oder ein Wie. Warum habt ihr euch denn dazu entschlossen? Wie fühlt es sich an alles hinter sich zu lassen? Warum möchtet ihr eure Jobs kündigen? Später im Gespräch hört man dann auch oft heraus, dass die Person vielleicht auch gerne eine Weltreise machen möchte. Man merkt es einfach an den Nachfragen, die in den folgenden Gesprächen aufkommen.

Uns macht es natürlich super viel Spaß über das Reisen zu sprechen und unsere Pläne vorzustellen. Umso schöner ist es noch, wenn man merkt, dass dein Gegenüber wirklich Interesse zeigt. Da wir von unserer Weltreise selbst sowieso begeistert sind, ist es ganz einfach mit interessierten Personen ein Gespräch zu führen und die Zeit vergeht dann wie im Fluge. Wir sind sehr gespannt, ob sich jemand aus unserem Umfeld auch noch für eine Weltreise entscheidet!

Die Kritiker

Niemand mag es, wenn seine Gedanken oder gar seine Entscheidungen von anderen Personen kritisiert werden. Vor allem nicht, wenn es um so etwas persönliches wie einen Lebensentwurf geht. Denn die Entscheidung für unsere Weltreise ist ja auch erstmal eine Entscheidung gegen das was so üblich ist: Nach der Hochzeit wäre es doch eigentlich Zeit für die Familiengründung und den Hausbau! Jetzt hast du doch über fünf Jahre studiert und willst jetzt deine Karriere aufs Spiel setzen? Wieso um alles in der Welt machst du das?

Nicht immer so deutlich aber dennoch zwischen den Zeilen lassen sich solche Kritiken in Gesprächen heraushören. Teilweise hat mich das schon ziemlich runtergezogen und zum Zweifeln gebracht. Ben konnte meine Bedenken aber meist schnell aus dem Weg räumen. Ich musste mich einfach nur fragen, ob ich in der jetzigen Situation bezüglich Job, Wohnung usw. glücklich war. Letztendlich trifft jeder für sich selbst die Entscheidungen im Leben. Und nur, weil du dich heute für die Kündigung deines Jobs und für eine zweijährige Weltreise entscheidest, heißt das noch lange nicht, dass es keinen Weg zurück gibt!

Kritik ist aber nicht immer nur negativ aufzufassen. Für einige kritische Fragen sind wir sehr dankbar, da wir uns so noch intensiver mit unseren Beweggründen und einigen aufkommenden potenziellen Problemen beschäftigt haben. Sehr zu knabbern hatte ich an der Frage, ob wir nicht einfach nur vor irgendetwas davonlaufen. Eine klare Antwort habe ich darauf bis heute noch nicht gefunden 😉

Die Neider

Ja, ein paar davon gab es auch. Man merkt es daran, dass sie vor allem versuchen dein Vorhaben entweder ins Lächerliche zu ziehen oder es dir schlecht zu reden. Zum Glück  hielten sich die wirklich schlimmen Neider in Grenzen. Die meisten Personen gaben eher offen zu, dass sie uns beneiden und gerne mit uns tauschen würden. Meist gibt es dann doch zu viele „aber“ warum sie sich eine Weltreise nicht vorstellen können.

Teilweise ist es schon schwierig gewesen damit umzugehen. Einerseits möchte man die Leute mit seiner Euphorie für die Reise ja nicht nerven. Andererseits: Hallooooho? Wir machen eine Weltreise und können 2 Jahre lang nur das machen was wir wollen! Wie geil ist das denn bitte? Ich habe dann meist versucht der Person aufzuzeigen, dass auch sie selbst eine Weltreise machen könnte. Beispiele für Familien auf Weltreise gibt es auch genug. Oft endete ein Gespräch mit den Worten „Jaja macht ihr nur mal. Ihr seid ja auch noch jung und habt keine Verpflichtungen!“ Verdammt richtig! Und ich kann es nur nochmal sagen: Jeder trifft seine eigenen Entscheidungen! Dabei habe ich es dann auch belassen.

Die Unterstützer

Unsere Lieblingsgruppe 😉 Sie besteht vor allem aus unseren engsten Freunden und Mitgliedern der Familie. Sie sind einerseits besorgt über unser Vorhaben und mutieren teilweise zum Kritiker. Im nächsten Moment sind sie aber wieder Interessierter und vor allem Unterstützer! Sie kennen unsere Gefühlswelt und wissen, dass wir diese Auszeit brauchen. Gleichzeitig wollen sie nicht, dass wir sie alleine lassen, würden uns aber niemals davon abhalten.

Schon beim Schreiben dieser Worte werde ich mal wieder ganz sentimental. Wir sind euch so dankbar für jedes einzelne eurer Worte der Unterstützung! Wir werden gut auf uns aufpassen und uns regelmäßig melden! Es ist uns sehr wichtig weiterhin Teil eures Lebens zu bleiben! Zum Glück leben wir in einer Zeit, in der es zum Großteil auf der Welt Handy- und Internetempfang gibt!

Was haben wir während der Reisevorbereitungen über unsere Mitmenschen gelernt?

Wieder einmal haben wir erfahren dürfen, wie wunderbar es ist, so tolle Freunde zu haben! Vielen Dank, dass ihr unsere euphorischen Ausbrüche aber auch unsere Ängste mit uns geteilt habt! Ihr seid die allerallerbesten Freunde, die wir uns nur wünschen können! 💗

Wir haben außerdem gelernt, dass auch wir unsere Mitmenschen in Schubladen stecken. In unseren Augen sehr konservative Personen fanden die Idee unserer Weltreise total toll. Leute, die wir als total abenteuerlustig eingeschätzt haben, könnten sich das niemals vorstellen. Gleiches gilt aber auch anders herum. Unsere Chefs hätten uns beiden diese Entscheidung zu kündigen, all unsere Sachen zu verkaufen und in die Welt hinaus zu ziehen, niemals zugetraut. 

Oft glaubt man, Menschen genau einschätzen zu können.
Dabei irrt man sich so gewaltig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neu bei Instagram
Einen #Fluss mit so klarem Wasser haben wir bisher noch nicht gesehen (Blue Spring Waihou River Walk). Das Grün der Bäume und der Wasserpflanzen zusammen mit dem blauen Wasser sah echt faszinierend aus. Und man hat soooo Durst bekommen und wollte dieses #Wasser unbedingt trinken 😊 Es gab dann auch eine Möglichkeit, sich etwas abzufüllen. Ein knapp 10 km Spaziergang entlang grüner Hügel, durch Wald und entlang des Flusses.
.
.
.
#Lizbenforsunshine #weltreise #lisaundben #pictureoftheday #aroundtheworld #reisefieber #weltenbummler #urlaub #fernweh #reiseblog #travelcouple #instablog #traumhaft #reisenfuerweltentdecker #globetrotter #travelbloggers #tourismus #reiselust #wanderlust #exploretheworld #immereinereisewert #travelmore #newzealand #nz @new.new.zealand @beautiful.newzealand #trampingnz #hiking #campinglife
Auf der Durchreise vom Lake Taupo Richtung Wellington durften wir vorhin einen Blick auf #tongariro werfen und sind wieder einmal von der Schönheit Neuseelands überwältigt. Den #greatwalk hier (Tongariro Alpine Crossing) nehmen wir auf dem Rückweg Anfang nächsten Jahres auf jeden Fall in Angriff 💪🏼😊
.
.
.
#Lizbenforsunshine #weltreise #lisaundben #pictureoftheday #aroundtheworld #reisefieber #weltenbummler #urlaub #fernweh #reiseblog #travelcouple #instablog #traumhaft #reisenfuerweltentdecker #globetrotter #travelbloggers #tourismus #reiselust #wanderlust #exploretheworld #immereinereisewert #travelmore #newzealand #mountains @new.new.zealand @purenewzealand @tourism_nz #vanlife
Wir haben unsere körperlichen Grenzen ausgetestet: Die letzten zwei Tage waren wir auf dem #timbertrailnewzealand unterwegs. Das ging ganz schön an unsere Substanz. Aber wir haben uns durchgekämpft! 85 Kilometer Mountainbiking durch den Wald (Pureora Forest). Wirklich durch Wald. Nicht einen Meter sind wir auf geteertem Weg gefahren. Über Schotterstraßen, durch Schlammlöcher, entlang riesiger grüner Hügel, über  tiefe Schluchten. 35 Brücken haben wir überquert - davon 8 richtig coole Hängebrücken. Es ging steil bergauf und genauso steil wieder bergab. Wir haben uns durch Brombeerhecken geschlagen, haben dem Vogelgezwitscher gelauscht und sind pitschepatsche nass und ziemlich dreckig geworden. Oh man das ist ein Gefühl jetzt! Den Körper so herauszufordern und zu spüren, wie er die letzten Kraftreserven aufbringt. Wir fühlen uns jetzt unbesiegbar 💪🏼😎
.
.
.
#Lizbenforsunshine #weltreise #lisaundben #pictureoftheday #aroundtheworld #reisefieber #weltenbummler #urlaub #fernweh #reiseblog #travelcouple #instablog #traumhaft #reisenfuerweltentdecker #globetrotter #travelbloggers #tourismus #reiselust #wanderlust #exploretheworld #immereinereisewert #travelmore #nz @tourism_nz @purenewzealand #newzealand #timbertrailnz
#unbelievable 100 days since we left for our trip around the world 🌎🌍🌏 Cheers ☕️☕️
.
🎥You can travel with us by following on YouTube 🎥 Link is in Bio 😊
.
.
.
#Lizbenforsunshine #weltreise #lisaundben #pictureoftheday #aroundtheworld #reisefieber #weltenbummler #urlaub #fernweh #reiseblog #travelcouple #instablog #traumhaft #reisenfuerweltentdecker #globetrotter #travelbloggers #tourismus #reiselust #wanderlust #exploretheworld #immereinereisewert #travelmore #coffee #nz #100days
Look at those giant trees! You feel so small standing right next to their roots. Can anyone tell me how tall they are? The fencing post in the second picture is already 1 meter.
.
.
.
#Lizbenforsunshine #weltreise #lisaundben #pictureoftheday #aroundtheworld #reisefieber #weltenbummler #urlaub #fernweh #reiseblog #travelcouple #instablog #traumhaft #reisenfuerweltentdecker #globetrotter #travelbloggers #tourismus #reiselust #wanderlust #exploretheworld #immereinereisewert #travelmore #nz #newzealand @tourism_nz @purenewzealand #camping #tramping
Cape Reinga - The far northest point of #newzealand where the Tasman Sea meets the Pacific Ocean. It’s definitely worth a visit! This place is really peaceful and kind of magic.
.
.
.
#Lizbenforsunshine #weltreise #lisaundben #pictureoftheday #aroundtheworld #reisefieber #weltenbummler #urlaub #fernweh #reiseblog #travelcouple #instablog #traumhaft #reisenfuerweltentdecker #globetrotter #travelbloggers #tourismus #reiselust #wanderlust #exploretheworld #immereinereisewert #travelmore #nz @purenewzealand @tourism_nz
Neu bei YouTube
Weltreise - Kategorien
Gefühle
Planung
Equipment
Kosten
Suchst du etwas Bestimmtes?

Deine Plattform für Reiseinspiration